Tipp Februar 2021

Wundheilung


Schnelle Reaktion ist bei Wunden, die rasch entstehen, gefragt!

Wunden, die nicht spontan innerhalb von 2 Wochen verheilen, gehören in qualifizierte Hände. Die Abklärung beim behandelnden Arzt, oder die Hinzuziehung eines Wundmanagers sind dann wirklich zu empfehlen. Je früher die für Ihren Fall geeignete Behandlung eingeleitet wird, desto schneller kommt es wieder zur Abheilung. Die Wundversorgung kann entweder zu Hause oder ambulant in meiner Praxis erfolgen.

Wunde durch Druck und Feuchtigkeit entstanden
Wunde durch Druck und Feuchtigkeit entstanden

Einer der vielen Gründe für einen Defekt der Haut ist die verringerte Zufuhr von Flüssigkeit. Mehr als 50% des menschlichen Organismus bestehen aus Wasser und der gesunde Erwachsene sollten eine Mindestmenge von 1,5 Liter Wasser pro Tag trinken. Wer zu wenig trinkt, muss mit einer verringerten körperlichen Leistungsfähigkeit rechnen.

Die optimale Trink-Menge pro Tag ist ca. 35ml/kg Körpergewicht

Mit dieser Menge kann der ältere Mensch nicht mithalten und daher entstehen Folgen wie Obstipation, herabgesetzter Stoffwechsel, Hautfunktionsstörungen (Wunden), Wärmeregulationsstörungen, kognitive Dysfunktion u.v.m.

Wunde abgeheilt nach 3 Wochen
Wunde abgeheilt nach 3 Wochen

Zur Aufrechterhaltung der vielfältigen Hautfunktionen ist es beim Wundpatienten erforderlich, die Haut des Wundrandes, sowie des umgebenden Areals, durch eine exakte Hautpflege zu versorgen. Eine mit Vitaminen und pflegenden Stoffen angereicherte Hautpflege ermöglicht in die Tiefe einzuziehen und die Haut zu nähren.

Holen Sie sich Hilfe, denn Ihre Haut ist Ihr schönstes Kleid.